Mit neuem Schwung ins neue Jahr starten

Viele Menschen nutzen den Start des neuen Jahres als Anlass, sich neue Ziele zu setzen. Habt ihr euch schon Gedanken über gute Vorsätze für das neue Jahr gemacht? Wenn nicht, verraten wir euch in diesem Beitrag einige hilfreiche Tipps, mit denen das bevorstehende Jahr für euch und eure Kinder garantiert noch besser wird.

Achtung: Weniger ist mehr! Nehmt euch lieber nur zwei bis drei gute Vorsätze vor, die ihr über das Jahr hinweg einhaltet. Und vergesst nicht euch auch für die Einhaltung von euren Zielen zu belohnen.

LÄSSIG Tipp: Integriert eure Kinder auf spielerische Art und Weise in die Planung eurer Familienvorsätze. Auch eure Kinder können sich ihre eigenen Vorsätze überlegen und beispielsweise bei erfolgreicher Einhaltung des Zieles eine schöne Belohnung erhalten.

1. Ein Umwelttag pro Woche

Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema. Nehmt euch vor, gemeinsam als Familie an einem Tag pro Woche nachhaltig zu leben. Verzichtet zum Beispiel auf Plastik odert achtet besonders auf euren Strom- und Wasserverbrauch zum Beispiel beim Spülen oder Duschen. Auch eurer Ernährung könnt ihr an diesem Tag besondere Beachtung schenken, durch beispielsweise vegane oder vegetarische Gerichte.

2. Mehr Bewegung am Tag einplanen

Bewegung an der frischen Luft ist so gesund. Nehmt euch gemeinsam als Familie vor, nach dem Abendessen einen kleinen Spaziergang durch die Nachbarschaft zu machen. Ihr werdet sehen wie positiv sich die frische Luft auf eure Kinder auswirkt. Eine andere schöne Idee, die ihr mit euren Kindern ausprobieren könnt, ist es gemeinsam Yoga zu machen. Kinder lernen so auf spielerische Art und Weise zur Ruhe zu kommen und besser auf ihre Atmung zu achten. Im Internet findet ihr eine Vielfalt an Videos, die ihr gemeinsam ausprobieren könnt.

Beitragsbild-400x300_1PvqVzgEO7z3Pw

3. Gemeinsam als Familie essen

Wie schön ist es, sich die Zeit zu nehmen, zusammen an einem Tisch zu sitzen? Nehmt euch vor, eine Mahlzeit pro Tag mit allen Familienmitgliedern zu genießen. Ihr werdet sehen, wie schön es ist sich gemeinsam auszutauschen und wieviel ihr dabei über eure Kinder und deren Tag erfahren könnt. Auch gemeinsam kochen bringt unheimlich viel Spaß und Freude für Klein und Groß. Gleichzeitig lernen die Kinder Schritt für Schritt ihren Teil zur Essensvorbereitung beizutragen. 

Beitragsbild-400x300_10xQ2KgQiNMz6vB

4. Spiele in den Alltag integrieren

Nehmt euch als Familie regelmäßig Zeit für Gesellschaftsspiele. Ob 15 Minuten pro Tag oder an einem ganzen Nachmittag am Wochenende, auf feste Spielzeiten freuen sich mit Sicherheit alle Familienmitglieder. Eine schöne Alternative sind auch kreative Bastelnachmittage, die ihr in den Alltag mit euren Kindern integrieren könnt. Auf unserem Blog findet ihr zahlreiche DIY-Bastelideen für Kinder.

Beitragsbild-400x300_11

5. Ausmisten und anderen eine Freude machen

Wer kennt das nicht? Der eigene Kleiderschrank oder auch das Kinderzimmer platzt aus allen Nähten. Höchste Zeit endlich Ordnung zu schaffen! Sind Spielzeug und Kleidung noch gut erhalten, dann überlegt, wem ihr mit den Sachen eine Freude machen könntet. Eine Möglichkeit wäre es, an bedürftige Familien zu spenden. So habt ihr im Null Komma Nichts wieder mehr Platz und Ordnung zuhause und helft gleichzeitig anderen Familien, die sich diese Anschaffungen nicht leisten können.

Wir hoffen, dass wir euch mit unserem Beitrag einige Ideen für gute Vorsätze geben konnten und wünschen euch für das neue Jahr viel Freude mit eurer Familie, Gesundheit und Glück!

Beitragsbild-400x300_9

Schon gelesen? Wir haben noch mehr Tipps für Eltern:

Tipps für die breifreie Babykost

Begleitung durch Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett - warum Hebammen so wichtig sind!

So macht ihr euer Zuhause kindersicher!

Tipps für das erste Spielzeug

Urlaub mit Kind – was muss in die Reiseapotheke?

5 Tipps, was ihr bei Babys erstem Bad beachten sollt

Checkliste Erstausstattung – Was braucht man fürs Baby?

Share us
Dein Name
Deine E-Mail-Adresse
Zusammenfassung
Deine Meinung:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zurück zur Übersicht