Praktische und nachhaltige Alltagshelfer

Um etwas in Sachen Nachhaltigkeit zu verändern, müssen wir nicht immer gleich zu den Sternen greifen. Auch mit kleinen Änderungen im Alltag können wir schon einiges bewirken. In diesem Sinne stellen wir euch in diesem Beitrag zwei nützliche Alltagshelfer vor, die zu einem umweltfreundlicheren Leben beitragen können und dazu noch wirklich praktisch sind.

Frühstücksbeutel aus Plastik sind von gestern

Für die Pausenzeit solltet ihr selbst und auch eure Kinder immer einen gesunden Snack dabeihaben. Jedoch ist nicht nur der Inhalt eurer Mahlzeit wichtig, sondern auch die Verpackung. Wir finden euer Frühstück hat etwas Besseres verdient, als einen Plastikbeutel. Snacks wie Brote, Obst, Gemüse und Gebäck finden in unseren praktischen Snack Bags ihren Platz. Das wasserdichte Material sorgt dabei dafür, dass keine Feuchtigkeit nach innen oder außen gelangen kann. Und das Besondere ist, dass ihr die bunten Snack Bags beliebig oft wiederverwenden könnt, denn sie lassen sich bei 40° waschen. Volle Punktzahl in Sachen Nachhaltigkeit!

Beitragsbild_2

Ein Muss für alle Eltern

Wet Bags sind Beutel für unterwegs, in denen ihr als Eltern nasse Bekleidung, wie Schwimm- und Sportsachen oder gebrauchte Stoffwindeln von euren Kids transportieren könnt. Und auch wenn in der windelfreien Phase unterwegs mal etwas daneben gehen sollte, sind die nassen Klamotten in Wet Bags schnell verstaut. Die Wet Bags sind aus einem wasserdichten Material gefertigt und werden mithilfe eines Reißverschlusses geschlossen. Auch unangenehme Gerüche bleiben in Wet Bags sicher eingeschlossen. Dank der seitlichen Schlaufe könnt ihr sie überallhin mitnehmen und aufhängen. Wie auch unsere Snack Bags lassen sich die Wet Bags ganz einfach bei 40° waschen.

Beitragsbild_3 

Sowohl unsere Snack Bags als auch unsere Wet Bags haben die perfekte Größe für unterwegs! Sie sind klein genug, um sie in eurer Handtasche oder Wickeltasche aufzubewahren. Außerdem könnt ihr die beiden Beutel zum Beispiel auch als Kosmetiktasche verwenden. Super praktisch, oder?

LÄSSIG Tipp

In Zeiten von Corona gehört die selbstgenähte Community Maske zum Alltag. Wer Mund und Nase nicht bedeckt hat, darf häufig weder Bus fahren noch im Supermarkt einkaufen gehen. Doch der praktische Umgang mit der Mund-Nasen-Bedeckung ist knifflig: Wie transportiert man die Maske und wohin mit ihr, nachdem man sie verwendet hat?
Genau richtig! Unsere Snack Bags und Wet Bags eignen sich wunderbar, um eure selbstgenähte Mund-Nasen-Bedeckung unterwegs praktisch zu verstauen. Außerdem ersparen sie euch lästiges Herumsuchen, da sie eure Mund-Nasen-Bedeckung griffbereit in eurem Rucksack oder eurer Tasche verstauen. Auch in Sachen Funktionalität und Nachhaltigkeit punkten die Beutel: Genau wie eure Community-Masken lassen sich die Snack Bags und Wet Bags waschen und jedes Mal wiederverwenden. 

Beitragsbild_1

Ihr seht, so ein bisschen Nachhaltigkeit ist für jeden drin und kann sogar ganz schön stylisch und praktisch sein. Wir hoffen der Beitrag hat euch gefallen und ihr schaut in unserem LÄSSIG Online Shop vorbei, um euch die praktischen Alltagshelfer genauer anzusehen.

Schon gelesen? Wir haben noch mehr Tipps für Eltern:

Wohlfühlmomente – Mach’s dir zuhause schön

LÄSSIG unterstützt Makerist mit Stoffspenden

Claudia Lässig zu Gast im Podcast „Kasia trifft…“

Mini-Me – Die gleiche Tasche wie Mama oder Papa

Umweltbewusst leben - was Eltern gemeinsam mit ihren Kindern tun können

Upcycling – Kartons ein neues Leben geben

 

Share us

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Name
Deine E-Mail-Adresse
Zusammenfassung
Deine Meinung:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zurück zur Übersicht