Wickeltasche richtig packen – Checkliste für Unternehmungen mit Baby und Kleinkind

Oh je, die Windel ist voll und ihr seid gerade unterwegs? Kein Problem, zumindest, wenn ihr an alles gedacht habt. Die Wickeltasche ist besonders in den ersten Monaten mit Kind ein ständiger und vor allem wichtiger Begleiter. Damit es euch und eurem Baby unterwegs an nichts fehlt, solltet ihr die Wickeltasche sorgfältig packen. Deswegen geben wir euch als kleine Gedächtnisstütze eine Checkliste an die Hand.

Das darf nicht fehlen – Checkliste für Unternehmungen mit Baby und Kleinkind

#1 Windeln

Windeln in der Größe des Kindes. Für längere Ausflüge solltet ihr immer zwei bis drei Windeln einpacken.

#2 Plastiktüten

Plastiktüten zum Entsorgen der Windeln, falls ihr keinen Mülleimer in unmittelbarer Nähe findet.

#3 Wechselwäsche

Wechselwäsche, falls es mal schmuddelig wird, natürlich auf die jeweilige Jahreszeit abgestimmt.

#4 Feuchttücher oder Waschlappen

Feuchttücher oder die umweltfreundliche Alternative aus Waschlappen und Wasser. Wenn ihr euch für Feuchttücher entscheidt, solltet ihr darauf achten, dass diese parfümfrei sind.

#5 Wickelunterlage

Wenn das Baby unterwegs gewickelt werden muss, empfiehlt sich eine wasserabweisende Wickelunterlage. Diese könnt ihr im Notfall schnell und unkompliziert reinigen.

#6 Taschentücher und Spucktuch

Taschentücher und Spucktuch für die kleineren Unfälle beim Füttern.

#7 Wundschutzsalbe

Eine kleine Tube Wundschutzsalbe, damit ihr die Haut des Babys auch unterwegs vor Feuchtigkeit schützen könnt.

#8 Stilleinlagen oder Trinkfläschchen

Stilleinlagen, wenn euer Baby unterwegs Hunger hat. Falls ihr nicht stillt, ein Trinkfläschchen. Damit die Milch länger warm bleibt, empfiehlt sich ein isolierter Fläschenhalter.

#9 Beikost

Für Beikostkinder solltet ihr Brei, Lätzchen und einen kleinen Löffel mitnehmen. Selbstgekochter Brei kann problemlos in dafür geeigneten Behältern transportiert werden. Hier empfiehlt sich ein doppelwandiger Thermobehälter aus Edelstahl. So bleibt die Mahlzeit länger frisch – ob warm oder kalt.

LAESSIG-Glam-Rosie-Bag-Innen

 Zusätzliches (nice to have)

- Mützchen für unterwegs
- Ersatzschnuller
- Im Sommer: Sonnencreme
- Desinfektionstücher

Am besten sorgt ihr dafür, dass ihr die Wickeltasche zu Hause immer sofort wieder auffüllt. Das vermeidet bei Müttern wie auch Vätern Stress, wenn es mal schnell gehen muss. 

Darauf solltet ihr beim Kauf einer Wickeltasche achten

Auch beim Kauf einer Wickeltasche gibt es einige Dinge auf die ihr achten solltet. Bestenfalls ist das Innere der Tasche in geräumige Fächer aufgeteilt. Das erspart unnötiges Wühlen im Eifer des Gefechts.

Wir zeigen euch anhand unserer Rosie Bag, was eine Wickeltasche zu einem echten Allroundtalent für den Alltag mit Baby macht:

Der Clou ist der zusätzliche längenverstellbare Gurt mit Rucksackfunktion, so dass die Tasche auch auf den Rücken genommen werden kann. Sie kann in drei verschiedenen Tragevarianten genutzt werden: als Umhängetasche, Rucksack oder Schultertasche. Die Rosie Bag kann zudem schnell und einfach am Kinderwagen befestigt werden, so werden Rücken und Schultern unterwegs entlastet.

Zubehör wie eine wasserabweisende Wickelunterlage, ein isolierter Flaschenhalter, eine herausnehmbare Gläschenhalterung, ein integriertes Handyfach, ein Schlüsselfinder und vieles mehr, erleichtern zusätzlich den Baby-Alltag.

Das macht die Rosie Bag so einzigartig

Die stylische Wickeltasche unserer Glam Kollektion sticht durch ihre unübliche Trapezform mit einem Henkel hervor und begeistert durch schimmernde Details wie Reißverschlüsse und LÄSSIG Schriftzug in Roségold. Und wenn mal wieder alle Hände voll sind, kann die modische Tasche mit dem passenden Zusatzgurt auch als Rucksack getragen werden. Die Wickeltasche kann durch ihr schickes Design auch nach der Babyzeit als normale Handtasche oder Rucksack verwendet werden.

Tags: Baby, Eltern, Tipps, Style
Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.