Jetzt zum Newsletter anmelden

Mit dem LÄSSIG Newsletter verpasst du keine Aktionen
und Neuigkeiten mehr!

✓ 10% Willkommensgutschein*
✓ Exklusive Rabatte
✓ Infos über LÄSSIG Neuheiten

* Der 10% Willkommensgutschein ist ab Erhalt 90 Tage gültig.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

Ausflugsziele mit kleinen und großen Kindern

Draußen wird es wärmer, der Frühling begrüßt uns und Familien zieht es ins Freie. Unsere Kleinen haben Spaß beim Spielen und sie lieben es, im Grünen herumzuspringen. Es gibt viele Möglichkeiten, einen wunderbaren Sonntag gemeinsam mit den Liebsten zu verbringen.

Wir haben für euch 10 tolle Ausflugstipps mit Kleinkind zusammengestellt:

#1 Zoo

Egal ob Tierpark, Vivarium, Wildgehege oder Streichelzoo – Kinder lieben Tiere, vor allem wenn man sie vielleicht auch noch streicheln oder füttern darf. Viele Zoos bieten dazu öffentliche Fütterungen an, so dass ihr bei größeren Tieren wie Raubkatzen oder Seehunden zumindest zuschauen könnt. Und auch bei schlechtem Wetter ist der Zoo eine gute Adresse: Die meisten Themenbereiche für die exotischeren sind überdacht, so dass ihr euch ganz in Ruhe Echsen, Schmetterlinge, Schlangen oder Affen anschauen könnt.

#2 Park

Packt eure Sachen, am besten einen schönen Picknick-Korb, und fahrt ins Grüne. Die Pflanzen blühen und unter einladenden Baumkronen lässt sich prima der Nachmittag auf einer Decke genießen. Ihr könnt ein Buch mitnehmen und habt gleichzeitig eure Schätze dauerhaft im Auge. Auf der Wiese kann man mit einer Frisbee oder Fußball spielen. In der Natur erklärt ihr euren Kurzen den Unterschied zwischen einer Eibe und einer Eiche und lasst sie raten, welcher Vogel denn da gerade zwitschert.

#3 Spielplatz

Ein Spielplatz ist immer eine tolle Gelegenheit, um eure Kids ein bisschen zu beschäftigen und sie die ganze Energie loswerden zu lassen, die in ihnen steckt. Auch hier könnt ihr euch etwas zu lesen in den Rucksack stecken und ganz entspannt von der Bank aus eure Kleinen im Blick behalten. Packt am besten auch ein paar Snacks und etwas Sandspielzeug ein. Natürlich ist Vorsicht geboten, denn beim Klettern auf manchen Gerüsten kann man sich ganz schön wehtun! Erklärt euren Schätzen daher, worauf sie beim Spielen achten müssen.

#4 Bauernhof

Nicht nur im Park, sondern auch auf dem Bauernhof können Kleinkinder ganz toll etwas Neues entdecken und sich mit dem Leben der Natur vertraut machen. Auf der Weide oder dem Heuboden lernen sie Kälber, Schweine oder Ponys kennen. Sie erleben, woher denn eigentlich ihre Frühstückseier stammen und was es bedeutet, mit der Mühle Getreide für das Müsli zu mahlen. Fleißige Eltern finden auf dem Land ausreichend Entspannung. Ein lohnender Ausflug für die ganze Familie!

#5 Kletterhalle

Klettern ist für viele Kinder eine der natürlichsten Sachen. In Deutschland gibt es viele Kletterhallen in denen eure kleinen Moglis ihre Energie loswerden können! Ein weiterer Vorteil: Besonders an einem Regentag könnt ihr hier schöne Momente mit der Familie verbringen. Kinder lernen dabei, ihre Koordination und Beweglichkeit zu verbessern. Darüber hinaus entwickeln sie neben körperlicher, auch mentale Stärke. Natürlich ist gerade hier erhöhte Wachsamkeit geboten. Klettern dürfen Kinder meist ab etwa drei Jahren.

#6 Badesee

Die mitunter weite Anreise lohnt sich: Mit Handtuch, Sonnenbrille, Schwimmhilfe und einer Kühltasche unterm Arm setzt ihr euch ans Ufer eines Badesees und genießt das lebhafte Treiben. Mit dem Schwimmen-Lernen kann man gar nicht früh genug anfangen! Vielleicht stürzen sich die Kleinen ja auch schon mit Flügeln in die Wellen. Fahrt doch gemeinsam mit einer befreundeten Familie und bleibt abends ein bisschen länger: Zusammen könnt ihr Stockbrot machen und der Sonne beim Untergehen zusehen.

#7 Museum

Ist das Wetter trotzdem einmal schlecht, gehen spontane Familien einfach ins Museum. Ob es sich um Dinosaurier, Kunst oder Wissenschaft handelt – euren Vorlieben sind hier kaum Grenzen gesetzt. In vielen Museen zahlen Kinder unter 12 Jahren keinen Eintritt. Und nebenbei lernen eure kleinen Forscher auch noch etwas.

#8 Ritterburg

Edle Ritter und schöne Prinzessinnen begeistern seit jeher unseren Nachwuchs. Der Besuch einer mittelalterlichen Burg lohnt sich: Man ist meistens an der frischen Luft und es gibt allerhand zu entdecken. In vielen Ecken und Höhlen der Ruinen verstecken sich fantastische Geschichten. Wichtig ist hier ordentliches Schuhwerk. Passt auf euren Nachwuchs auf, denn die Wege und Aufstiege sind meistens Jahrhunderte alt!

#9 Sporthalle

Sobald die Familie einmal auf den Geschmack gekommen ist, führt der Weg immer wieder in die Multifunktionshalle. Man kann aus Badminton, Fußball, Schwimmen oder Klettern und noch viel mehr auswählen. Schon zu dritt seid ihr meist genug für ein großartiges Match und könnt euch gemeinsam bei eurem Lieblingssport so richtig auspowern. Es empfiehlt sich, nicht erst mittags zu erscheinen – schließlich haben viele Eltern die gleiche Idee!

#10 Minigolf

Schnappt euch einen Minigolf-Schläger und ab geht’s auf die Bahn. Kinder lernen, ihre Augen-Hand-Koordination zu verbessern und inmitten vieler bunt und abwechslungsreich gestalteter Parcours kommt selten Langeweile auf. Der Eintritt ist meistens gering und oft zahlt man als Familie einen vergünstigten Preis. Viele Anlagen haben das verstaubte Image abgelegt und mittlerweile haben sich Motto-Bahnen in trendigen Designs etabliert.

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.