Upcycling – alles, was du darüber wissen musst

Upcycling – alles, was du darüber wissen musst

Geschätze Lesezeit: 3 Minuten

Egal ob Einkaufstaschen aus T-Shirts, Laternen aus PET-Flaschen oder Fahrradtaschen aus Flaschenhaltern – die Vielfalt an praktischen Lösungen, wie sich ausgediente Produkte im Alltag weiterverwenden lassen, wächst stetig. Wie genau Upcycling funktioniert und wann es sinnvoll ist, erfährst du in diesem Beitrag.

Was ist Upcycling? 

Beim Upcycling werden Materialien und Gegenstände, für die keine Verwendung mehr besteht, in neue Produkte umgewandelt beziehungsweise aufgewertet („up“), um ihnen einen neuen Lebenszyklus („cycling“) zu verschaffen. Die Grundidee hinter Upcycling ist, weniger Dinge wegzuwerfen und gleichzeitig weniger Neues zu kaufen, um dadurch wertvolle Ressourcen zu sparen und die Umwelt zu schonen. Upcycling fördert darüber hinaus die Kreativität und ermöglicht es dir nützliche, aber vor allem auch einzigartige Gegenstände nach deinen individuellen Vorstellungen zu gestalten. 

Upcycling vs. Recycling: Worin liegt der Unterschied?

Recycling und Upcycling sind zwei Methoden zur Wiederverwendung von Materialien. Der Unterschied liegt in der Herangehensweise und dem Ergebnis.

Beim Recycling werden die Materialien in ihre Grundstoffe zerlegt, gereinigt und zu neuen Produkten verarbeitet. Zum Beispiel dann, wenn PET-Flaschen eingeschmolzen und zu neuen Kunststoffprodukten verarbeitet. 

Beim Upcycling bleibt die ursprüngliche Struktur des Materials weitestgehend erhalten. Zum Beispiel dann, wenn ein altes Konservenglas in einen Teelichthalter verwandelt wird.  

Welche Gegenstände kommen für das Upcycling in Frage?

Grundsätzlich kannst du fast alle gebrauchten Gegenstände upcyceln. Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Bei jedem ausgedienten Produkt, für das du keine Verwendung mehr hast (Kleidungsstück, Gerät, etc.) kannst du dich fragen: Kann ich daraus noch etwas Nützliches herstellen? 

Upcycling von LÄSSIG Produkten

Als nachhaltiges Unternehmen ist es uns wichtig, dass du lange Freude an unseren Produkten hast. Auch wenn du sie für den ursprünglichen Verwendungszweck nicht mehr nutzen kannst. Deshalb haben wir gemeinsam mit Upcycling-Expertin Anna Diermeier von ZURÜCK verschiedene Ideen entwickelt, wie ihr unsere Wickelaccessoires (Flaschenhalter, Wickelunterlage und Netztasche) und unsere Shopper ganz einfach upcyceln und in neue Produkte verwandeln könnt.