Der Wickelunterlage ein neues Leben schenken

Unsere Wickelunterlage zählt zu den absoluten Must-haves während der Babyzeit. Was passiert jedoch mit dem Wickelaccessoire, wenn eure Kleinen aus dem Windelalter herausgewachsen sind? Richtig, meistens landet die Wickelunterlage in der Mülltonne. Als nachhaltiges Unternehmen möchten wir dies natürlich vermeiden. Gemeinsam mit Upcycling-Expertin Anna Diermeier von ZURÜCK haben wir uns eine schöne Idee ausgedacht, mit der ihr im Handumdrehen und mit ein paar wenigen Grundkenntnissen an der Nähmaschine ganz einfach aus einer Wickelunterlage ein kleines Utensilo zaubern könnt.

Erfahrt in diesem Blogbeitrag, wie ihr der LÄSSIG Wickelunterlage Schritt für Schritt ein neues Leben geben könnt.

Was braucht ihr alles?

• LÄSSIG Wickelunterlage
• Farblich passendes Nähgarn
• Stecknadeln (Wonder Clips)
• Geodreieck
• Schere
• Nähmaschine und falls vorhanden Nähfuß
• Optional: Etiketten, Bänder oder Patches zur Individualisierung

Grundkenntnisse an der Nähmaschine sind erforderlich.

210928_anleitung_utensilo_1BOI9BqXdqLDn7

Schritt 1: Legt die LÄSSIG Wickelunterlage mittig zusammen und steckt sie an zwei Enden fest. Die kurze Seite und die Seite, aus der das Band rausschaut, werden zusammengesteckt und nachher gesteppt.

Hinweis: Stecknadeln hinterlassen kleine Löcher auf der beschichteten Seite. Das ist nicht schlimm, da das die Innenseite ist. Wenn euch das stört, verwendet lieber Klammern zum Fixieren.

Jetzt geht es los an der Nähmaschine.

210928_anleitung_utensilo_2LxrFNVEv8HXeC

Schritt 2: Spult euch zunächst etwas farblich passendes Nähgarn auf eure Spule für den Unterfaden.

Nun werden als erstes die beiden kurzen Seiten aufeinander gesteppt. Mit einem schmalen Nähfuß näht ihr nun möglichst nah am Saum entlang, die Nadel dabei ganz nach rechts verschieben. Die Seiten werden bis ganz zum Rand hin aufeinander genäht.

210928_anleitung_utensilo_3Wt98cyCeIX7Q8

Schritt 3: Als nächstes näht ihr die Unterseite zusammen. Auch hier wird über den Saum bis zum Rand hin genäht. Das Band, das zwischen den beiden Lagen herausschaut, könnt ihr abschneiden.

210928_anleitung_utensilo_49ejFHuP3HHIBL

Schritt 4: Jetzt sind die Ecken an der Reihe. Hierfür legt ihr die soeben genähten Nähte aufeinander, sodass eine Spitze entsteht. Mit dem Geodreieck zeichnet ihr euch die Linie an, auf der ihr anschließend nähen solltet. Die Naht wird insgesamt ca. 14 cm lang (lieber etwas kürzer als länger).

210928_anleitung_utensilo_53zLyUZEtdBV96

Schritt 5: Das gleiche wiederholt ihr mit der anderen Ecke, so dass euer Utensilo jetzt so aussieht:

210928_anleitung_utensilo_6YDhqqKZcKlNKu

Schritt 6: Ihr steppt jetzt mit einem normalen Nähfüßchen beide Ecken ab und schneidet den Stoff anschließend ca. 1 cm von der Naht entfernt ab. Die offene Kante könnt ihr mit einem Zickzack-Stick versäubern.

210928_anleitung_utensilo_7CjpOhM9rR3I60

Nun könnt ihr das Utensilo wenden und bestücken! Viel Spaß beim Nähen und Aufräumen!

210928_anleitung_utensilo_8JWpzEkunHN4Pv210928_anleitung_utensilo_10KhMm6rFmRtgxk

Über ZURÜCK

ZURÜCK ist ein Upcycling Label aus München, das ausschließlich Produkte aus existierenden Materialien gestaltet und produziert. Anna Diermeier leitet das Label und ist Produktdesignerin sowie Spezialistin im Fachgebiet Upcycling und Farb- und Materialdesign.

Foto_Anna

Schon gelesen? Wir haben noch mehr Tipps für Eltern:

Mehr als nur ein Stillschal

Upcycling Idee für LÄSSIG Wickelunterlage

Umweltbewusst leben - was Eltern gemeinsam mit ihren Kindern tun können

Upcycling – Kartons ein neues Leben geben

Unser Green Label Charity Shopper lässt Bäume wachsen

Von der Tasche zum Baum

Umweltbewusste Alternativen für Plastiktüten

Nachhaltigkeit, Verantwortung und Funktionalität - dafür steht LÄSSIG!

Share us
Dein Name
Deine E-Mail-Adresse
Zusammenfassung
Deine Meinung:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zurück zur Übersicht