Swaddles – Alleskönner im Alltag mit Baby und Kind

Swaddles oder auch Mulltücher wurden früher hauptsächlich als Windeln verwendet – doch sie können so viel mehr! Heutzutage sind sie ein beliebter Allrounder im Alltag mit Babys und Kleinkindern. Sie sind vielseitig einsetzbar und ein beliebtes Geschenk zur Geburt!

Im Gegensatz zu früher sind Mulltücher heute nicht nur einfach weiß – sie gibt es in vielen tollen Designs. Die Little Water Swaddles beispielsweise gibt es in zwei tollen Farbkombinationen für Jungen und Mädchen im 3er Vorteilspack. Sie bestehen zu 70% aus Viskose aus Bambusfaser, einem schnell nachwachsenden Rohstoff sowie zu 30% aus Baumwolle und sind mit einer Größe von 80x80cm vielseitig einsetzbar – damit seid ihr im Alltag mit Babys und Kleinkindern gut gerüstet.

Wir zeigen euch, wie ihr sie im Alltag nutzen könnt:

Swaddles als Spuck- & Stilltuch

Direkt nach der Geburt kommen Swaddles hauptsächlich als Spucktücher zum Einsatz. Sie sind hautfreundlich und pflegeleicht und werden auch nach zahlreichen Waschgängen noch weicher in ihrer Textur. Ob zu Hause oder unterwegs, ob nach dem Stillen oder beim Füttern mit der Flasche –  bei Babys geht öfter mal was daneben. Daher hat man am besten immer ein Spucktuch zur Hand. Etwas größere Swaddles kann man auch gut als Sichtschutz beim Stillen in der Öffentlichkeit nutzen.

LAESSIG-Zwillinge-Was-muss-unbedingt-mit-in-die-Wickeltasche

Pucken mit großen Swaddles

Große Swaddles sind in den ersten Lebenswochen außerdem gut zum Pucken geeignet. Dabei handelt es sich um eine spezielle Wickeltechnik, bei dem euer Baby sehr eng in ein Tuch eingewickelt wird. Das Pucken mögen nicht alle Babys, aber manchen hilft es, sich leichter zu beruhigt und besser zu schlafen. Am besten probiert ihr es einfach mal aus und schaut, wie euer Baby darauf reagiert.

LAESSIG-Expertentipp-Winterbabys5b22757c268d1

Perfektes Schnuffeltuch

Was dagegen alle Babys und Kleinkinder gerne mögen, ist Kuscheln. Auch hier sind die hautfreundlichen, atmungsaktiven und pflegeleichten Mulltücher bestens geeignet. Das Schmusetuch kann durchaus zum „besten Freund“ werden und auch später in den ersten Tagen im Kindergarten oder bei Auswärtsübernachtungen hilfreich sein.

LAESSIG-Expertentipp-Baby-Erstausstattung-Spucktuch

Leichte Sommerdecke

Vor allem in den wärmeren Monaten eignen sich Swaddles auch als leichte Decke für den Kinderwagen oder als Sonnenschutz über dem Verdeck. Sie sind sehr atmungsaktiv, dennoch solltet ihr natürlich unbedingt auf genügend Luftzufuhr für euer Baby achten!

LAESSIG-Babykollektion-Little-Chums-Mullt-ucher

Wind- und Sonnenschutz am Kinderwagen

Auch als Wind - und Sonnenschutz sind die Swaddles sehr gut geeignet. Am Kinderwagen befestigt, finden die Kleinen im Sommer- oder Winterurlaub Schutz.

LAESSIG-Swaddles-Schnuffeltuch-Sonnenschutz-Wie-kann-man-Spucktuecher-verwenden-Tipps
Foto: Nicole Knecht

Stoffwindeln für mehr Nachhaltigkeit

Ganz traditionell lassen sich die Mulltücher natürlich auch als Stoffwindeln verwenden. Gemeinsam mit einer wiederverwendbaren Überhose machen sie das Wickeln besonders nachhaltig.

Schickes Accessoire

Besonders schön designte Mulltücher lassen sich später im Kleinkindalter auch prima als Halstuch verwenden. Und falls ihr im Sommer unterwegs mal keinen Sonnenhut zur Hand habt, könnt ihr euer Swaddle um den Kopf herum als „Piratenkopftuch“ binden und seid so vor der Sonne geschützt.

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.