Urlaub mit Kind – Checkliste für die Reiseapotheke

Lesedauer: 2 min 

Endlich Urlaub! Eine besondere Zeit mit der Familie steht euch bevor. Zur Vorfreude mischt sich für viele Eltern nicht selten die Sorge, dass die Kinder im Urlaub krank werden könnten. Mit einer gut durchdachten Reiseapotheke könnt ihr vorsorgen und entspannt in den Urlaub starten.

In diesem Beitrag erfahrt ihr, welche wichtigen Dinge in eurer Reiseapotheke nicht fehlen dürfen. 

Gut vorbereitet in den Urlaub 

Ob Aktiv- oder Strandurlaub – zu kleineren Verletzungen und Erkrankungen kann es auf jeder Reise kommen. Damit ihr nicht gleich am Urlaubsort nach einer Apotheke suchen und euch mit unbekannten Medikamenten auseinandersetzen müsst, empfhielt es sich, das Wichtigste für den Notfall dabei zu haben. Die Inhalte hängen dabei nicht nur von eurem Reiseziel ab. Auch eure individuellen Bedürfnisse als Familie solltet ihr berücksichtigen. Sicherlich habt ihr bereits Erfahrungen mit dem einen oder anderen Medikament gemacht und ihr kennt euer Baby oder Kind am besten. Wichtig ist, dass ihr nur Medikamente mitnehmt, die ihr kennt und die euch euer Kinderarzt oder eure Kinderärztin empfohlen hat. Da es aufgrund dieser Faktoren keine Standardreiseapotheke gibt, ist unsere Liste leidglich eine Anregung und kann ganz individuell ergänzt werden, vor allem, wenn euer Kind regelmäßig Medikamente nehmen muss, allergisch reagiert oder bereits Unverträglichkeiten bekannt sind.

Das sollte mit in die Reiseapotheke

Verbandszeug & Co. 

  • Wunddesinfektionsmittel 

  • Wasserfeste Pflaster in verschiedenen Größen

  • Sterile Mullbinden und Kompressen

  • Rollenpflaster, Klammern oder Sicherheitsnadeln zum Fixieren von Verbänden

  • Wund- und Heilsalbe 

  • Arnica-Gel

  • Schere

  • Pinzette

Erkältung & Unwohlsein 

  • Schmerzmittel (z. B. Paracetamol, Ibuprofen)

  • Erkältungsmittel (z. B. abschwellendes Nasenspray, Ohrentropfen, Lutschtabletten, Hustensaft)

  • Mittel gegen Reiseübelkeit 

  • Fiebersenkende Mittel (Zäpfchen oder Saft) 

  • Präparate gegen Verdauungsbeschwerden wie Durchfall, Blähungen, Sodbrennen und Verstopfung 

  • Fieberthermometer 

Sonstiges

  • Blasenpflaster

  • Hilfsmittel gegen Mücken- und Insektenstiche (z. B. Kühl-Gel) 

  • Sonnenschutz mit ausreichendem Lichtschutzfaktor

  • After Sun

  • Persönliche Medikamente

  • Notrufnummern je nach Reiseland 

Beitra-ge_Urlaub_300x400_3eOxO4qOpldaQd

Wichtig: Achtet darauf, bestimmte Medikamente kühl zu halten. Vor allem Zäpfchen können bei zu warmen Temperaturen unbrauchbar werden. Vor dem Einpacken in eure Reiseapotheke solltet ihr außerdem die Verfallsdaten aller Mittel überprüfen. 

First Aid Kit 

Die Erste-Hilfe-Tasche von LÄSSIG hält Medikamente, Pflaster, Salben und Co. kompakt beisammen und lässt sich mit einem flexiblen Verschlussband schnell und einfach öffnen. Wenn ihr das Set auseinander wickelt, habt ihr einen übersichtlichen Einblick über das gesamte Innenleben. Zwei Netzfächer mit Reißverschluss und praktische Gummizüge halten alles stets griffbereit. Dank seiner kompakten Größe findet das Set in jeder Tasche, jedem Koffer und jedem Rucksack Platz. 

Beitra-ge_Urlaub_300x400_1EfSOzQVEjVLtE

Wir wünschen euch einen tollen Urlaub! 

Schon gelesen? Wir haben noch mehr Tipps für den Urlaub: 

Sommerzeit: Tipps für unterwegs

Bademode für Kinder – Worauf solltet ihr achten?

Wie ihr euer Kind optimal vor UV-Strahlen schützen könnt

Urlaub mit Kindern – fünf spannende Reiseziele

Summer Bucketlist – Outdoor Aktivitäten mit der ganzen Familie

Share us
Dein Name
Deine E-Mail-Adresse
Zusammenfassung
Deine Meinung:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zurück zur Übersicht