Umweltbewusst leben – Was Eltern gemeinsam mit ihren Kindern tun können

Wenn wir unseren Lebensraum, die Erde, erhalten wollen, müssen wir etwas an unserem Verhalten ändern. Wir müssen umweltbewusster leben und ein Vorbild für andere sein. Das haben mittlerweile auch Kinder begriffen und gehen weltweit mit der #fridaysforfuture Bewegung auf die Straße.

Ständig werden neue Methoden und Techniken für den Umweltschutz entwickelt. Aber auch zu Hause kann jeder etwas tun, um dazu beizutragen, unseren Planeten zu schützen.

Wir haben euch Tipps zusammengestellt, die ihr ganz einfach mit euren kleinen und größeren Kindern in eurem Familienalltag umsetzen könnt.

Umwelt sauber halten

- Verzichtet so oft es geht auf das Auto. Geht lieber zu Fuß, mit dem Rad oder dem Roller in den Kindergarten oder zur Schule oder nutzt öffentliche Verkehrsmittel.
- Benutzt biologisch abbaubare Reinigungsmittel, um Abwasser und Grundwasser nicht zu belasten.
- Macht bei Müllsammelaktionen in eurer Nähe mit. So helft ihr, eure Stadt sauber zu halten und tut obendrauf den Tieren in eurer Umgebung etwas Gutes.

400-x-300

Energie sparen

- Achtet darauf die Heizung nicht voll aufzudrehen, und schaltet diese aus, wenn ihr nicht zu Hause seid.
- Schaltet das Licht aus, wenn ihr einen Raum verlasst, und lasst elektrische Geräte nicht im Stand-by-Modus laufen. So könnt ihr helfen, Strom zu sparen.
- Lasst den Wasserhahn während dem Zähneputzen nicht laufen.

400-x-300-1

Müll entsorgen & vermeiden

- Um Müll zu vermeiden packt Pausenbrote lieber in eine Lunchbox, anstatt sie in Alu-Folie oder Plastiktüten zu verpacken.
- Spart Papier beim Drucken und Malen, indem ihr beide Seiten benutzt.
- Trennt euren Müll korrekt und werft nichts auf die Straße.
- Nehmt zum Einkaufen wiederverwendbare Stoffbeutel oder Netze mit und spart so Papier- und Plastiktüten.
- Benutzt keine Plastiktrinkhalme. Es gibt schöne Alternativen aus Bambus, Alu und Glas. Makkaroni tun es aber auch.
- Kauft keine Lebensmittel, die unnötig in Plastik verpackt sind.
-Kauft Produkte aus recycelten Materialien, wie zum Beispiel Taschen und Rucksäcke, die aus PET-Flaschen hergestellt werden.
- Werft gebrauchte Kleidung und Spielsachen nicht weg, sondern spendet sie an gemeinnützige Organisationen oder Kindergärten. Ihr könnt sie natürlich auch auf Flohmärkten verkaufen oder im Freundeskreis weiterreichen oder tauschen.
- Versucht kaputte Sachen zu reparieren oder für etwas anderes zu nutzen („Upcycling“), anstatt alles gleich wegzuwerfen.

Wir hoffen, dass wir euch mit unseren Tipps inspirieren konnten, gemeinsam mit euren Kindern auf eine saubere Umwelt zu achten und einige Kleinigkeiten in eurem Alltag zu ändern.

LAESSIG_Umweltbewusst-leben400x300px

Schon gelesen? Wir haben noch mehr Tipps für Eltern:

Bereit fürs Abenteuer: Kinder brauchen wieder mehr Natur und freies Spiel

9 Beschäftigung-Tipps: so habt ihr an einem Regentag zuhause Spaß

Spielideen für drinnen und draußen

Ankommen im neuem Leben - Tipps für die erste Zeit nach der Geburt

Lässig Neuheiten 2020

Babys und Haustiere - Tipps für ein sicheres Zusammenleben

Lässig Neuheiten 2020

Share us

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Name
Deine E-Mail-Adresse
Zusammenfassung
Deine Meinung:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zurück zur Übersicht