Reisen mit Baby und Kind: Die Checkliste für den Urlaub

Wenn Eltern erstmals mit Baby oder Kleinkind verreisen, stehen sie vor einer organisatorischen Herausforderung. Und die ist je nach Urlaubsart und Transportmittel unterschiedlich. Denn eine Auszeit im gut ausgestatteten Kinderhotel kann ganz anders angegangen werden, als eine Flugreise oder ein Campingurlaub. Was muss mit, worauf kann man verzichten? Damit die Vorfreude auf den Urlaub nicht in Packstress ausartet, haben wir in einer Checkliste die wichtigsten Dinge zusammengestellt, die unbedingt in den Koffer müssen.

Hier finden Sie unsere vollständige Checkliste für den Urlaub zum Download.

In Ruhe planen und packen

Bevor es mit dem Kind auf Reise geht, sollten Sie sich informieren, ob Sie alles, was täglich gebraucht wird, wie z.B. Windeln und Gläschen, nicht auch vor Ort kaufen können. Wickeltisch, Töpfchen, Babybett und Hochstuhl können in vielen Hotels und Ferienwohnungen für kleines Geld gemietet werden oder stehen kostenlos zur Verfügung. Je weniger Sie einpacken müssen, desto besser. Gerade bei Flugreisen ist zusätzliches Gepäck immer sehr umständlich. Um auf alles vorbereitet zu sein, organisieren Sie auch Informationen über Ärzte und Krankenhäuser am Urlaubsort.

Informationen einholen bei Flugreisen und Mietwagen

Falls Sie in den Urlaub fliegen, sollten sie vorher bei der Fluggesellschaft nachfragen, welche Angebote es für Babys und Kleinkinder gibt und welche Vorschriften Sie für den Transport von Buggys, Kinderwagen und Autositzen befolgen müssen. Einige Buggy-Modelle dürfen sogar mit ins Handgepäck, andere können direkt am Gate abgegeben werden. Außerdem können Eltern auf Langstreckenflügen bei vielen Anbietern Babyschalen leihen oder die eigene Schale mit an Bord nehmen. Wenn Sie am Reiseziel einen Mietwagen buchen, sollten Sie sich gut informieren, ob Sie einen Autositz ausleihen können und welche Modelle angeboten werden.

Wichtige Dokumente und Medikamente nicht vergessen

Falls der erste Urlaub mit Baby oder Kleinkind ins Ausland geht, ist vielleicht ein Kinderausweis oder sogar ein Reisepass Pflicht. Ausweisdokumente müssen frühzeitig beantragt werden. U-Heft, Impfpass, die Krankenversicherungskarte und gegebenenfalls eine Auslandskrankenversicherung gehören in jedem Fall mit ins Gepäck. Auch eine Reiseapotheke mit den wichtigsten Notfallmedikamenten wie Fiebersaft oder -zäpfchen, Thermometer, Wundsalbe und sonstigen Hilfsmitteln aus ihrem Alltag sollte nicht fehlen.

LAESSIG-Mutterpass-Huelle

Kinderwagen, Buggy & Trage – was ist sinnvoll

Wandern, Strandurlaub oder Citytrip – überlegen Sie sich vorher, was Sie vor Ort wirklich brauchen. Muss es der Kinderwagen sein oder kommen Sie auch mit einer Trage zurecht? Reicht vielleicht sogar ein platzsparender Reise-Buggy? Oder wollen Sie wandern und nehmen stattdessen lieber nur den Wanderrucksack mit?

Mit vielen Taschen die Reise perfekt organisieren

Damit Sie auch auf Reisen alles Wichtige griffbereit haben, empfiehlt es sich, mehrere kleinere Taschen thematisch zu packen. Spielsachen, Snacks, Schlafsachen und Wickelutensilien sollten Sie also lieber aufteilen. So sind Sie auch dann bestens organisiert, wenn Sie am Zielort spät abends ankommen, unterwegs Wechselkleidung benötigen oder eine Zwischenmahlzeit vorbereiten möchten. Spielsachen, Bücher und Kleidung lassen sich gut in einem Trolley verstauen. Wenn die Kinder etwas größer sind, haben sie oft sogar Spaß daran, ihren Koffer selbst zu packen und zu ziehen.

LAESSIG-Kinderkollektion-Spooky-Trolley

Eine Waschtasche hilft, alles Wichtige zur Pflege zu verstauen. Sie können sogar mehrere Kulturbeutel packen, beispielsweise für Ihre Reiseapotheke oder mit einem Notfallset für kleinere Unfälle.

LAESSIG-Washbag-Spookies-kulturbeutel-Expertentipp-Reise

In einem kleinen Rucksack können Kleinkinder ihre wichtigsten Spielsachen einpacken. So sind auch im Auto, Zug oder Flugzeug das liebste Kuscheltier, Spiele, Bücher und Malsachen schnell zur Hand, wenn die große Langeweile aufkommt. Und ihr Kind hat am Urlaubsort eine eigene Tasche für Snacks und kleine Schätze dabei.

 LAESSIG-Kinderrucksack-Spookies-Expertentipp-Reisen

So wird die Wickeltasche reisefit

Alles Wichtige packen Sie am besten in die Wickeltasche. Da diese vor allem auf Reisen einiges aushalten muss, ist eine Tasche aus robusten, langlebigen und pflegeleichten Materialien von Vorteil. Wenn sie auch noch schick aussieht, umso besser. Ihre Handtasche können Sie einfach zu Hause lassen und sparen so ein Gepäckstück an Board.

Taschen mit großzügiger Aufteilung bieten ausreichend Platz für Windeln, Tragehilfe und Spucktücher sowie Kleinigkeiten wie Cremes oder Schnuller. Auch ein integriertes Handyfach oder ein verschließbarer Bereich für Impfpass und Reisedokumente helfen dabei, alles sicher und jederzeit griffbereit zu haben. Wenn das Baby hungrig ist oder unterwegs gewickelt werden muss, braucht man schnell mal einen isolierten Flaschenhalter oder eine wasserabweisende Wickelunterlage. Und wenn doch mal etwas daneben geht, ist ein Feuchtfach unterwegs einfach praktisch.

LAESSIG-Wickeltasche-Bente-einfach-praktisch

So gelingt der stressfreie Urlaubsstart

Eine Reise mit Baby und Kleinkind ist immer auch anstrengend. Schaffen Sie eine vertraute Umgebung, in der sich Ihr Kind wohlfühlt. Fangen Sie schon frühzeitig an, sich zu informieren und alles Notwendige zu organisieren. Im Zweifelsfall sind zu wenige Windeln oder vergessene Schwimmflügel kein Weltuntergang, denn die meisten Dinge lassen sich auch am Reiseort organisieren. Mit diesen Tipps im Hinterkopf kann der Urlaub stressfrei beginnen.

Viel Spaß bei der Urlaubsvorbereitung und erholsame Ferien wünscht Ihr LÄSSIG Team.

Sie überlegen gerade, was unbedingt in Ihrem Koffer Platz finden sollte? Hier finden Sie unsere Checkliste für den Urlaub zum Download.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.